Roller fahren im Urlaub

Der Urlaub ist da! Endlich Sonne, Palmen und Meer. Für die Wege von A nach B ist bereits ein Roller gemietet nur die ungewohnte Verkehrssituation ist noch zu beachten. Damit Ihr Euren Urlaub genießen könnt und keine bösen Überraschungen erlebt, haben wir hier ein paar wichtige Tipps zusammengetragen.

internationaler Führerschein

Ja Ihr habt richtig gelesen: Um im Ausland rechtlich sicher zu fahren braucht man einen internationalen Führerschein. Diesen kann man bei seiner Zuständigen Fahrerlaubnisbehörde beantragen. Dann wird er mit einer Gültigkeit von drei Jahren erstellt und kostet eine Gebühr von 16€.

Was Tanken Roller?

Die Antwort ist einfach: Roller fahren mit Benzin. Ganz wenige Ausnahmen (z.B. alte Vespen oder Schwalben) fahren mit einem vorher angemischten Benzin-Öl-Gemisch. Aber die gewöhnlichen Roller, die man sich im Urlaub irgendwo ausleiht, haben einen Benzintank.

Der richtige Helm

Am wichtigsten in diesem Punkt ist vermutlich: Tragen Sie bitte einen Helm! Im Ernst. Ja, es sieht doof aus. Ja, es ist warm. Und trotzdem, Ihr Kopf ist wichtiger als ein cooles Urlaubsfoto. Nach dem das geklärt ist…
Der richtige Helm? Beim Rollerverleiher liegen sicher viele Helme. Nehmen Sie sich die 10 Minuten um einen zu finden, der auch wirklich passt. Dafür sollte der Helm am ganzen Kopf fest sitzen, ohne aber zu drücken. Die Helmpolsterung sollte auch oben am Scheitel voll flächig auf dem Kopf aufliegen. Ist das nicht der Fall probieren Sie einen größeren Helm auf. Ein einfacher Test ob der Helm zu groß ist: Schließen Sie den Kinnriemen und stellen Sie ihn richtig ein. Der Helm darf sich jetzt nicht mehr nach vorn abziehen lassen.

Die Rolle des Beifahrers

Ihr nehmt jemanden auf dem Roller mit? Klasse! Mit diesen einfach Regeln geht alles gut:

  1. Auch der Beifahrer sollte richtig angezogen sein. Heißt: Helm, feste Schuhe und am liebsten auch Protektoren tragen.
  2. Zuerst steigt der Fahrer auf, anschließend der Sozius. Beim Absteigen dann andersherum. Auf diese Art kann der Fahrer das Fahrzeug stabilisieren
  3. Gegenlenken verboten. Der Mitfahrer darf sich zum Beispiel in einer Rechtskurve nicht nach links lehnen. Sonst wird das Fahren zu einer echten Kraftprobe. Einfach vermeiden lässt sich das mit Regel Nummer 4:
  4. Körperkontakt erwünscht. <3 Um als Sozius zum aktiven Mitfahrer zu werden ist Körperkontakt wichtig. Haltet euch während der gesamten fahrt in einer Art Umarmung am besten am Bauch des Fahrers fest und geht so dessen rechts-links-Bewegungen mit.
  5. Füße hoch! Beim Stehenbleiben, an Ampeln und ähnlichem, sollte der Sozius die Füße immer an den Roller Fußrasten lassen. Sonst kommt es beim Losfahren zu unvorhergesehenen Zwischenfällen.

Roller fahren im Linksverkehr

Das kann besonders abenteuerlich werden. Vor allem für diejenigen die den Rest des Jahres hinter einer kuscheligen Knautschzone im Auto verbringen.

Wo herrscht überall Linksverkehr?

  • Australien
  • Bahamas
  • Bangladesh
  • Fidschi
  • Jamaika
  • UK
  • Malta
  • Nepal
  • Neuseeland
  • Sri Lanka
  • Südafrika
  • Thailand
  • uvm. zur vollständigen Liste kommt ihr hier.

Links vor Rechts

An dieser Stelle können wir Entwarnung geben. Die größte Angst des Mitteleuropäers in Linksverkehr-Ländern der “Vorfahrt von Links” gibt es so nicht. Stattdessen wird die Vorfahrt in der Regel mit “Give-Way”-Schildern (dt. Vorfahrt gewähren) geregelt. Ist das nicht der Fall, wird die Situation mit Handzeichen geregelt.

Freiwillige Zulassung eines Kleinkraftrades
25. Mai 2018
GESETZLICHE ÄNDERUNGEN UND NEUERUNGEN 2017 FÜR ROLLER UND CO
3. Januar 2017
MVT Innenrotorzündung / Einbauanleitung
6. Februar 2019