EUROPEAN SCOOTER TROPHY IN LIEDOLSHEIM 19.-20.09.2015

Das finale Rennen der EST 2015 fand auf der legendären Kartbahn in Liedolsheim statt. Nach der Kart-Weltmeisterschaft wurden auch unsere Scooterpiloten herzlich Willkommen geheißen. Doch die anspruchsvolle Strecke in Verbindung dem wechselhaften Wetter machte den Fahrern ganz schön zu schaffen. So blieb der eine oder andere Sturz leider nicht aus.Durch häufige Regenschauer wurden die Test- und Einstellfahrten am Freitag immer wieder eingebremst. Auch der Samstag begann mit Regen und nasser Strecke. Pünktlich zu den Qualifikationstrainings trocknete die Strecke jedoch ab und so konnten Kevin Pohl und Ruben Boese für unser Team gleich eine Doppelpole herausfahren. Besser hätte es bis dahin nicht laufen können. Nachdem alle nötigen Vorbereitungen für die Rennläufe getroffen waren, bot das Langstreckenrennen mit über 20 Startern eine spitzenmäßige Nachmittagsunterhaltung.

Das Warm Up am Sonntagmorgen nutzten wir, wie geplant, lediglich um die Fahrzeugabstimmung zu überprüfen. Zum Mittag stand der erste Lauf an. Von der Pole Position und Platz 2 gestartet, fuhren unsere RP Piloten in die erste Kurve. Ruben auf Platz eins und Kevin fiel auf Platz 3 zurück. Zwischen die beiden RP Zips setzte sich Andreas Lukas (B2 Plastic), der mit Sieg in diesem Lauf seine Chance auf die Meisterschaft aufrecht erhalten könnte. Kurz vor Ende der ersten Runde stürzte Ruben in Führung liegend durch einen Highsider, verletzte sich am Handgelenk und konnte das Rennen daher leider nicht fortsetzen. So ging die Führung an Andreas Lukas, dicht gefolgt von Racing Planet Werksfahrer Kevin Pohl. Über die gesamte Renndistanz lieferten sich die beiden ein heftiges Kopf an Kopf Rennen. Am Ende war der Sieger des ersten Laufes B2 Plastic’s Topfahrer Andreas Lukas. Die Spannung um den letzten Lauf stieg!

Ruben Boese wurde inzwischen, aufgrund starker Schmerzen, ins Krankenhaus gebracht und so blieb sein Startplatz im zweiten Lauf leer. Kevin Pohl war nun auf sich alleine gestellt und so ging das Duell aus Lauf 1 in eine neue Runde. Der B2 Plastic Pilot und Kevin bekämpften sich über 10 Runden mit harten Bandagen. Dieser Kampf endete in einem Sturz für beide. Kevin verlor beim Sprung zurück auf den Scooter jedoch deutlich weniger Zeit und sicherte sich so einen Sicherheitsabstand vor seinem stärksten Gegner diesen Jahres.
Durch den Sturz kam allerdings auch Verfolger Stefan Thiel sehr nah an Kevin ran. Der RP Fahrer behielt einen kühlen Kopf und konnte den Verfolger hintersich halten. Als erster der die Ziellinie überquerte wurde Kevin Sieger in der Tageswertung und errang damit den Gesamtsieg der Meisterschaft und den Titel der European Scooter Trophy.

Die große Freude währte nicht lange, denn schon kurz nach dem Rennen meldete sich Ruben zurück an der Rennstrecke und überbrachte die schlechte Nachricht: Das schmerzende Handgelenk ist zweifach gebrochen und muss in Köln operiert werden. Wir wünschen Dir eine schnelle und gute Genesung Ruben! Es tut uns leid dass die Saison so für dich endete.

EUROPEAN SCOOTER THROPHY – ZIELONA GORA
29. Mai 2015
SAISONFINALE DER EST 2017 IN JÜTERBOG
19. Oktober 2017
EUROPEAN SCOOTER THROPHY – TEMPLIN
29. April 2015