Vergaser

Mein Roller springt nicht an! Die Erste-Hilfe-Checkliste

Euer Roller springt nicht an? Keine Sorge! Wir haben euch eine kleine Checkliste zusammengestellt, mit deren Hilfe ihr das Problem hoffentlich schnell selbst gelöst bekommt.

Klassische Probleme beim Motorstart liegen meist am Gemisch oder fehlendem bzw. zu schwachem Zündfunken. Hinzu kommen eine Reihe mechanischer Schäden (z.B. Rost oder defekte Kolbenringe), die oft durch lange Ruhezeiten entstehen. Hier ist eine Checkliste mit den häufigsten Fehlerquellen:

  1. Kolben und Kurbelwelle
    Ist Bewegung im Motor zu hören? Dann könnt ihr zumindest davon ausgehen, dass sich diese beiden Teile bewegen.
  2. Verdichtung
    Ein kleiner Test kann euch Probleme bei der Verdichtung aufzeigen: Betätigt den Kickstarter per Hand. Ist der Widerstand kaum spürbar? Dann schließt das auf Probleme bei der Verdichtung.
  3. Zündkerze und Zündfunken
    Prüft zuerst, ob eure Zündkerze einen Funken ausgibt. Wenn ja, kann es allerdings trotzdem vorkommen, dass dieser zu schwach für den Motorstart ist. Eine neue Zündkerze hilft hier manchmal schon Wunder.
  4. Vergaser
    Vergaser verschmutzen gern.
    Bevor ihr euch allerdings an den Ausbau macht, denkt bitte daran
    a) den Unterdruckbenzinhahn abzuziehen
    b) die Zündkerze rauszudrehen und
    c) den Gashebel voll aufzudrehen und ein paar Minuten per Kickstarter zu treten.
    Ihr habt nun Luft durch den Innenraum des Vergasers gejagt und damit eventuellen Schmutz aus dem Innenleben gespült. Wenn ihr jetzt die Zündkerze wieder reindreht, könnt ihr einen Startversuch unternehmen.
    Achtung: Es dauert ein paar Minuten, bis das Gemisch wieder zünden kann.
    Springt der Roller immer noch nicht an, kommt ihr um eine Vergaserreinigung nicht herum. Dabei solltet ihr gleich prüfen, ob alle Teile noch in Ordnung sind (Schwimmer, Düsen usw.).
    Auf YouTube haben wir dazu ein paar Anleitungen für euch vorbereitet. Hier geht’s zum Kanal.
  5. Benzin
    Merke: Benzin muss nach Benzin riechen, sonst ist es ranzig und sollte ausgetauscht werden.
  6. Benzinfilter und Unterdruckhahn
    Der Benzinfilter im Tank und/oder der zwischen der Kraftstoffleitung kann dicht sein.
    Zum Testen solltet ihr:
    a) den Benzinschlauch und den Unterdruckschlauch abziehen
    b) den Benzinschlauch nun in eine Auffangschale legen
    c) am Unterdruckschlauch saugen
    Kommt Benzin aus dem Benzinschlauch sind Filter und Unterdruckhahn okay.
  7. Zündung
    Ihr solltet nicht nur prüfen, ob eure Zündkerze in Ordnung ist, sondern auch, ob diese richtig sitzt. Der Stecker muss fest auf der Zündkerze sitzen. Hier kann sich ebenfalls Schmutz sammeln, also ruhig mal den Stecker abziehen und reinigen. Das Kabel solltet ihr auf eventuelle Bruchstellen prüfen.
  8. Lichtmaschine und Zündspule
    Diese Bauteile lassen sich mit einem Multimeter auf Funktionstüchtigkeit prüfen. Sollte das Licht dunkler werden, wenn ihr Gas gebt oder die Lichter nur noch flackern bzw. glimmen, liegt vermutlich ein Fehler an der Lichtmaschine vor.

Wir hoffen, der kleine Leitfaden konnte euch helfen! Natürlich kann es noch andere Gründe haben, warum euer Roller nicht anspringt – sucht in diesem Fall am Besten eine Fachwerkstatt in eurer Nähe auf.

Dieses Tutorial entstand in enger Kooperation mit der Roller 50ccm Selbsthilfegruppe auf Facebook, welche von Patrick Wittner und Benjamin Steier geleitet wird. Wenn ihr gerne selbst an eurem Fahrzeug schraubt und tüftelt, tretet ihrer Community bei! Als saftigen Bonus schenken wir allen Gruppenmitgliedern 10% Rabatt auf alles in unserem Shopdabei sein lohnt sich also.

Roller & Moped & Mofa Party am 07.09.2019 in Jena
30. Juli 2019
Reifenkennzeichnung und was dahinter steckt
20. Januar 2017
EST Rennbericht Templin 21. – 22.04.2018
27. April 2018