EICMA MOTORRAD NEUIGKEITEN

Stylische Flitzer und kraftvolle Renner. Wir vom Racing Planet Blog Team, waren in Mailand und haben uns dort für euch umgeschaut. Aber lest selbst.

Ducati

Ducati kommt mit einer leistungsstärkeren Scrambler an den Start. Die beliebte Retro Baureihe bekommt ein Monster Upgrade, d.h. Ducati verpasst der größten Scrambler den Evo 1100 Motor aus der Ducati Monster und rückt damit den BMW Retromodellen auf die Pelle. Der Motor leistet satte 86 PS und 88Nm. Die Scrambler 1100 wird es in 3 Modellvarianten ab ca. 13.000 € geben, Standart, Special und Sport.

Suzuki

Der große V2 Motor der 650ccm Suzuki Sv 650X, begeisterte in Mailand mit einer Café Racer Version. Stummellenker und kleine Lampenverkleidung mit moderner Farbgestaltung stechen hier positiv ins Auge. Die Leistung bei der 650ccm bleibt unverändert bei 76 PS.

Suzuki vereint bei dieser Maschine moderne Technik und klassisches Retrodesign.

Honda

Die Honda Africa Twin feiert ihren 30. Geburtstag und bekommt von Honda – Heizgriffe, Boardsteckdose und Sturzbügel spendiert. Der Tank fast ca. 5,5 Liter mehr als das Vorgängermodell. Die Africa Twin rollt auf Drahtspeichenrädern und einer Federgabel mit mehr Federweg. Für den rauen Geländeeinsatz bekommt sie ein neu abgestimmtes Doppelkupplungsgetriebe.

Kawasaki

Die Ninja ZX-10R SE bekommt in der 2018er Serie ein semiaktives Fahrwerk verpasst und schließt somit zur Konkurrenz auf. 3 Modelle wird es geben – Street, Race und eine individuell eingestellte Konfiguration. Die Dämpfungseigenschaften lassen sich Dank verbauter Messeinheiten, jetzt noch schneller anpassen. Sensoren geben Informationen von Drehzahl, Gang, Drosselklappenstellung und viele andere Parameter weiter.

Fotoquellen: Ducati, Suzuki, Honda, Kawasaki

Wir beschäftigen uns diesmal mit Schaltmopeds
11. Juni 2018
DAS JAHR 2016. WELCHER ROLLER IST NUN EIGENTLICH DAS HIGHLIGHT 2016?
7. November 2016
2. Lauf der EST in Cheb (CZ) 26.05.-27.05.2018
30. Mai 2018